28.09.2017

BREMER MODERNISIEREN auf den Bremer Altbautagen vom 19. - 21.01.2018

Heizungsmodernisierung für Einsteiger

BREMER MODERNISIEREN stellt Beratungsstationen zum Thema Heizungsmodernisierung vor. Am Gemeinschaftsstand mit allen Partnern direkt im Übergang der Halle 6 zur Halle 7 können Messebesucher sich einen Überblick über Möglichkeiten und Vorteile verschaffen.
  

Modernisierungsmöglichkeiten und -vorteile entdecken


Die Initiative BREMER MODERNISIEREN berät Messebesucher auf den Bremer Altbautagen an allen drei Messetagen vom 19. bis 21. Januar 2018 zu gängigen Fragen rund um das Haus und unterstützt Hausbesitzer dabei, ihre Modernisierungspläne umzusetzen. In der Initiative BREMER MODERNISIEREN haben sich neun kompetente und erfahrene Bremer Beratungsstellen zusammengeschlossen, die zu unterschiedlichen Schwerpunkten der Hausmodernisierung beraten. Zu den Partnern gehören die gemeinnützige Klimaschutzagentur energiekonsens, der bauraum Bremen, die Bremer Umwelt Beratung, der Energieversorger swb, der Eigentümerverband Haus & Grund, BAB - die Förderbank, die Verbraucherzentrale Bremen, hanseWasser AG sowie kom.fort, die Beratungsstelle für barrierefreies Bauen und Wohnen. Unterstützt wird das Netzwerk von dem Senator für Umwelt, Bau und Verkehr sowie der Kreishandwerkerschaft Bremen.

Die etablierten Beratungsstellen helfen den Hausbesitzern auf verschiedene Weise, Modernisierungspläne in die Tat umzusetzen, indem sie die neutralen, herstellerunabhängigen Informationen zusammentragen, bewerten und in verständlicher Weise weitergeben – beispielsweise am Telefon, bei Vorträgen, in ihren stationären Kundencentern oder durch Beratungen vor Ort.

Die Fachleute am Stand von BREMER MODERNISIEREN informieren außerdem zu aktuellen Fördermöglichkeiten, zum Beispiel von Wärmeschutzmaßnahmen. So bietet das Land Bremen ein eigenes Förderprogramm namens „Wärmeschutz im Wohngebäudebestand“ an, mit dem verschiedene Dämmmaßnahmen bezuschusst werden können.