Sonderschau "Mein Haus sicher bei Wind und Wetter"

Mein Haus sicher bei Wind und Wetter

Ausstellung auf der Sonderschaufläche der 13. Bremer Altbautage gibt Einblicke in die Vorteile klimaangepassten Bauens

Was ein Haus braucht, um gut gegen Extremwetterereignisse geschützt und gleichzeitig ein Wohlfühlzuhause zu sein, das ist Gegenstand der Ausstellung „Mein Haus sicher bei Wind und Wetter – Klimaangepasstes Modernisieren und Bauen“, die vom 18. bis zum 20. Januar 2019 auf der Sonderschaufläche der 13. Bremer Altbautage in Halle 7 der Messe Bremen zu sehen ist. Die Ausstellung zeigt, wie es sich in Zeiten des Klimawandels im Einklang mit Hitze, Starkregen oder Überflutungen gut in den eigenen vier Wänden leben lässt. Denn diese Klimawirkungen nehmen in unseren Breitengraden zu und werden Gebäude und Grundstücke in Zukunft vor immer größere Herausforderungen stellen.

In comicartiger Manier wird das Haus in dieser Ausstellung lebendig und meistert zwölf unterschiedliche Problemlagen. Exemplarisch angeheftet an gefährdete Punkte des 13 Quadratmeter großen, begehbaren Hausmodells bietet es direkt die dazugehörigen Lösungsansätze: vom Gründach über entsiegelte Versickerungsflächen, Sonnenschutzfenster, Sturmklammern, Zellulosedämmung oder Rückstauklappen und Abwasserhebeanlagen. Diese sind zudem als echte Exponate vor Ort, so dass Besucher und Besucherinnen viele Anregungen rund um das Thema klimaangepasstes Modernisieren und Bauen finden. Mithilfe einer Checkliste können sie die Anpassungsbedarfe am eigenen Haus festhalten und Vorsorgemaßnahmen notieren.

Am 19. und 20. Januar 2019, jeweils von 11-12 Uhr, führen Dr. Jürgen Ritterhoff von der Agentur ecolo und Dr. Bernhard Fischer vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung durch die Ausstellung und erläutern die Bedeutung und Vorteile klimaangepassten Bauens.

(c) ecolo